Access

CTX-Blog

powered by Ecki's Place

26. August, 2013

Office 2013 auf Server 2012 (Windows Installer Loop)

Kürzlich bekam ich den Auftrag, einen neuen XenDesktop 7.0 RDS Host zu installieren. Auf der neuen Plattform sollte dann auch Office 2013 laufen. Kein Problem dachte ich mir und ging ans Werk. Nach Abschluss der Installation und dem Einspielen aller Windows Updates (mehr als 3GB, unfassbar), gab es aber eine unliebsame Überraschung. Bei jedem Start von Outlook kam zuerst eine Windows Installer Meldung, die Outlook konfigurieren wollte. Anschliessend lief Outlook zwar problemlos, aber der Windows Installer meldete sich bei jedem weiteren Start erneut 🙁

Dem Eventlog konnte man leider keinen direkten Hinweis auf die Fehlerursache entnehmen, es wurden nur eine Reihe Informationen, aber keinerlei Fehler geloggt, s. Screenshot:

Outlook2013_Windows_Installer_Eventviewer

Eine Office 2013 Reparatur blieb genauso erfolglos, wie weitere “Rettungsversuche” mit Registry Keys von Office 2010, wie in diesem Thread beschrieben: Office-2010-Professional-Plus-configures-each-time-i-launch-fixed. Auch ein komplett neu installiertes System zeigte die gleiche Symptomatik.

Nach langem Suchen im Internet stiess ich dann auf folgenden Thread, der mir die Lösung brachte: Outlook-2013-starts-configuration-every-time

Outlook 2013 benötigt auf einem Server 2012 den Windows Search Service um das Setup abzuschliessen. Ist dieser Service nicht installiert (was auf einem RDS Host der Standard ist), kommt bei jedem Start von Outlook der Windows Installer und versucht das „Problem“ zu reparieren. Nachdem ich den Search Service als Feature installiert hatte und den Service auf „disabled“ gesetzt hatte, war die Windows Installer Meldung verschwunden 🙂

Gruss
Ecki

04. May, 2010

Homedrive wird beim Login nicht verbunden (Vista/Windows 7)

Nach dem Update auf Vista/Windows 7 wird das UserHome Verzeichnis beim Login nicht mehr verbunden. Alle anderen Drivemappings, welche über das Logonscript eingerichtet werden, funktionieren normal. Das passiert immer dann, wenn das UserHome über das AD Userobjekt und nicht über GPO gemappt wird. Es werden keine Fehler geloggt und auch sonst finden sich keinerlei Hinweise auf die Ursache des Problems 🙁

Das Abschalten der UAC hilft zwar, sollte aber nicht die Lösung sein, da damit wieder weitere Sicherheitslücken aufgerissen werden.

Nicht direkt ein Citrix Problem, aber sehr nervig, wenn man darüber stolpert. Da ich einige Zeit für die Problemlösung benötigt habe, dachte ich mir, dass hier ein kleiner Hinweis angebracht ist.

Folgender Registry Key erlaubt das Mappen des UserHome Shares wieder:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System]
“EnableLinkedConnections”=dword:00000001

Die Lösung habe ich übrigens hier gefunden.

Gruss
Ecki

|