Access

CTX-Blog

powered by Ecki's Place

08. March, 2013

IE 10 + Access Gateway Enterprise Logon Screen Problem

Wer bereits den neuen IE 10 einsetzt, ist vermutlich auch schon über dieses Phänomen mit einem Access Gateway Enterprise gestolpert. Der Bildschirm bleibt leer, wenn man die URL des AGEE eingibt. Erst wenn man manuell in den Kompatabilitätsmodus des Browsers wechselt, werden die Login Felder angezeigt. Ein ähnliches Problem hatte ich bereits vor einigen Jahren beschrieben, s. AAC und IE 8.0

Die Lösung ist ähnlich, allerdings unterscheiden sich die Dateien.

Beim Access Gateway Enterprise muss in der Datei “/netscaler/ns_gui/vpn/index.html” folgende Zeile (rot/fett) im Header hinzugefügt werden:

<HTML><HEAD><TITLE>Citrix Access Gateway</TITLE>
<link rel="SHORTCUT ICON" href="/vpn/images/AccessGateway.ico" type="image/vnd.microsoft.icon">
<META http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=EmulateIE9" />
<META http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8">
<META content=noindex,nofollow,noarchive name=robots>
<LINK href="/vpn/images/caxtonstyle.css" type=text/css rel=STYLESHEET>
<script type="text/javascript" src="/vpn/resources.js"></script>
<script type="text/javascript" language="javascript">
var Resources = new ResourceManager("resources/{lang}", "logon");
</script>

Wenn das Ergebnis stimmt (! Browser schliessen und neu öffnen !), darf nicht vergessen werden, dass das Access Gateway Enterprise diese Modifikation bei einem Reboot “vergisst”! Wie man solche Anpassungen persistent macht, beschreibt z. B. How to Retain the Custom Settings made to the NetScaler Appliance after it is Restarted

Gruss
Ecki

17. October, 2010

Fehlendes XML File für Offline-Plugin 6.0.1 für den Merchandising Server

Wer bereits den Merchandising Server einsetzt, wird vermutlich ebenfalls über folgendes Problem gestolpert sein.

Citrix bietet ein Update für das Offline-Plugin an, welches 45 Fehler behebt. Als normaler Download steht das Update 6.0.1 seit einiger Zeit zur Verfügung. Wer aber im Merchandising Server das aktuelle Plugin sucht, wird es nicht finden. Auch eine manuelle Aktualisierung findet das Update nicht 🙁

Der Grund liegt in einem fehlenden XML-File, welches der Merchandising Server verwendet, um die Installation und Konfiguration zu steuern. Es sieht leider nicht so aus, als ob Citrix das fehlende File irgendwann selbst bereitstellen würde, s. Citrix Blog: App Streaming-6.0.1 LCM Update

Ich habe mir daher die folgenden Ressourcen genauer angesehen:

Citrix-TV
Citrix eDocs
Metadata Reference

und anschliessend mein eigenes XML File erstellt.

Um euch die Arbeit zu ersparen, stelle ich es hier zum download bereit: XenAppStreamingMetaData.xml

Im Merchandising Server lässt sich das aktuelle Offline-Plugin und das aktualisierte XML-File manuell hochladen und dann via Deliveries wie gewohnt verteilen 🙂

Warum Citrix dieses File nicht selbst zur Verfügung stellt, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Grundsätzlich stellt dieses Verhalten jedoch die Nützlichkeit des an sich guten Gedankens des Merchandising Server stark in Frage. Ich hoffe, Citrix wird seine Update Politik für Merchandising Server nochmal überdenken und ALLE Updates auch auf dieser Plattform verfügbar machen…

Gruss
Ecki

11. July, 2010

32bit Icon Option fehlt in den XenApp Farm Eigenschaften

Ich bin vor kurzem über ein sehr seltsames Verhalten der Citrix AMC gestolpert, bei der die Option für 32bit Icon Support nicht angezeigt wurde, obwohl alle Prerequisites installiert waren. Nur durch einen Zufall sind wir auf die Lösung gekommen.

Das Problem betrifft alle XenApp Versionen die ich testen konnte, einschliesslich Presentation Server 4.5 und XenApp 5.0, sowohl für W2k3 als auch für W2k8.

Das Problem zeigt sich folgendermassen. In den Eigenschaften der Farm ist der Platz, an dem die 32bit Icon Option stehen sollte leer. Die Option für 32bit Icons ist daher nicht verfügbar 🙁

Kein 32bit Icon Support in der AMC

Der Verursacher dieses Phänomens ist tatsächlich eine Konfiguration beim Farm-Discovery. Ich verwende gelegentlich LOCALHOST in der Liste der für das Discovery zu verwendenden Server. So funktioniert das Discovery immer, auch bei Roaming Profiles und XenApp Servern ohne IIS Installation.

Ist das Discovery folgendermassen konfiguriert, verschwindet die 32bit Icon Option aus der AMC:

Konfiguriert mit LOCALHOST

Wird dagegen wieder der lokale Server beim Discovery verwendet,

Konfiguriert mit "Local Server"

erscheint wie durch ein Wunder die vermisste Option wieder in den Farm Eigenschaften.

32bit Icon Support verfügbar

Man kann das Verhalten jederzeit problemlos reproduzieren. Zugegebenermassen ist das nicht unbedingt ein alltägliches Problem, aber seltsam ist das Verhalten schon und wenn ihr in Zukunft mal darüber stolpert, seid ihr gewarnt…

Gruss
Ecki

02. July, 2009

Laptop und XenServer mit GNOME auf USB Disk

Wäre es nicht toll, wenn man seine XenServer Umgebung auf einer USB Disk immer mit dabei haben könnte ?

Wenn die USB Disk direkt am eigenen Notebook laufen würde ?

Und wenn man nicht eine zusätzliche Maschine bräuchte, um den XenServer zu managen ?

Dass und wie das geht, habe ich in einem einfachen Tutorial dokumentiert. Dabei wird XenServer auf einer USB Disk an einem Laptop installiert, danach wird ein X Server und GNOME auf der USB Disk eingerichtet und anschliessend eine VM mit installiertem XenCenter über RDP aufgerufen.

Sozusagen eine “Demo in a box” 🙂

Das Dokument kann hier heruntergeladen werden: “XenServer_and_Gnome_on_your_USB_disk_DE.pdf”

Gruss
Ecki

24. March, 2009

AAC und IE 8.0

Vor wenigen Tagen wurde der IE 8.0 offiziell zum Download freigegeben. Da er demnächst auch als Windows Update verfügbar sein wird, werden schnell viele User mit diesem Browser auf bestehende AAC Deployments zugreifen wollen. Dies gestaltet sich in der Defaulteinstellung jedoch leider als problematisch. So sieht eine AAC Portalseite mit dem IE 8.0 aus:

Portal
OWA

Das Layout ist in der Höhe gestaucht, es fehlen daher viele Links und OWA ist praktisch nicht bedienbar 🙁

Eine kleine Anpassung der Datei C:\Inetpub\wwwroot\CitrixSessionInit\NUI.aspx löst die Darstellungsprobleme, indem es den IE 8.0 in den IE 7.0 Kompatibilitätsmodus zwingt.

Es genügt, im Header der Datei NUI.aspx folgende Zeile hinzuzufügen:

<meta http-equiv=”X-UA-Compatible” content=”IE=EmulateIE7″ />

Das könnte dann z. B. so aussehen:

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
<head>
<title>Citrix Access Gateway</title>
<meta http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=EmulateIE7" />
<meta name="GENERATOR" content="Microsoft Visual Studio .NET 7.1" />
<meta name="CODE_LANGUAGE" content="C#" />
<meta name="vs_defaultClientScript" content="JavaScript" />
<meta name="vs_targetSchema" content="http://schemas.microsoft.com/intellisense/ie5" />
<link rel="SHORTCUT ICON" href="themes/default/images/favicon.ico" type="image/vnd.microsoft.icon" />
<base id="baseElement" href="" runat="server" />
<link id="cssElement" rel="stylesheet" href="" runat="server" />
<!--[if IE]>
<style type="text/css">

Und schon erscheint das Portal wieder in voller Pracht 🙂

Portal
OWA

Diese Anpassung stellt keine finale Lösung dar, sollte aber genügen, bis Citrix irgendwann einen Fix bereitstellt…

Gruss
Ecki

15. December, 2007

AAC Tuning, Teil 3

Two Factor Authentication mit RSA, SafeWord oder einer beliebigen RADIUS Lösung ist eine gängige Methode zur sicheren Authentifizierung an einem AAC Deployment. AAC beschriftet das Eingabefeld für das RSA/SafeWord/RADIUS One Time Passwort bei einem deutschen Client jedoch starr mit dem Text “SecurID-PASSCODE”, “SafeWord CODE:” oder generisch mit “RADIUS-Passwort”.

Endbenutzer kennen ihre One Time Passwort Lösung jedoch meist unter einem anderem Namen, meist dem Namen des Herstellers. Dies kann dann zu Verwirrung und Problemen bei der Eingabe führen.

Dieses Problem lässt sich für RSA und SafeWord recht einfach lösen. Eine Lösung für RADIUS ist weiter unten beschrieben. Wie schon im ersten und zweiten Beitrag zu dieser Reihe, befindet sich der Schlüssel in der Datei “web.config” im Root des jeweiligen LogonPoint Verzeichnisses.

Auf einem Standard AAC Server vermutlich unter:

C:\Inetpub\wwwroot\CitrixLogonPoint\#LogonPointName#

Es existiert noch eine weitere Version dieser Datei unter “C:\Inetpub\wwwroot\CitrixLogonPoint\”, welche unberührt bleiben sollte !

Diese Datei lässt sich mit einem Editor wie z. B. NotePad öffnen und bearbeiten. Im letzten Drittel findet sich der Abschnitt <appSettings>, in dem diverse Einstellungen vorgenommen werden können. Unter Anderem lässt sich hier auch die Anzeige für das Eingabefeld des One Time Passwords manipulieren, so dass ein beliebiger Text angezeigt werden kann. Dazu genügt es, folgende Zeilen im <appSettings> Block einzufügen:

<add key=”SecondaryAuthenticationPromptOverride” value=”Password:” />
und
<add key=”SecondaryAuthenticationToolTipOverride” value=”Enter Password” />

Wobei “Password:” für den anzuzeigenden Text steht und “Enter Password” den Text für den Tool Tip festlegt.

Der Abschnitt sollte dann z. B. so aussehen:

<appSettings>
<add key="DebugConsoleTrace" value="False" />
<add key="AdvancedGatewayClientDownloadUrl" value="http://www.citrix.com" />
<add key="AdvancedGatewayClientActivationDelay" value="10" />
<add key="MaxConnectionsToAuthenticationService" value="20" />
<add key="LogonPointId" value="00000000-0000-0000-0000-000000000000" />
<add key="DeployedBy" value="LACONFIG" />
<add key="ExtendedSecurIdFunctionalityEnabled" value="true" />
<add key="SecondaryAuthenticationPromptOverride" value="SafeWord PIN + Zahlencode:" />
<add key="SecondaryAuthenticationToolTipOverride" value="PIN und Zahlencode eingeben" />
<!- -

Nach dem Speichern der Datei und einem Refresh des LogonPoints sollte der neue Text erscheinen 🙂

Dieses Vorgehen funktioniert leider nur bei RSA SecureID und SafeWord. Der Text, welcher bei einer RADIUS Lösung angezeigt wird, ist leider hart codiert und kann nicht so einfach geändert werden. Es gibt zwar bereits einen Feature Request bei Citrix, aber wann eine Lösung effektiv verfügbar sein wird, ist momentan noch nicht abzusehen.

Joel Donaldson hat im Citrix AAC Forum jedoch auch für diesen Fall eine tolle Umgehungs- / Übergangslösung veröffentlicht. Eine einfache Manipulation der Datei BasePage.aspx aus dem jeweiligen LogonPoint Verzeichnis löst das Problem auf elegante Art und Weise.

Es genügt, bei einem deutschen LogonPoint, folgenden Abschnitt vor dem </body> Tag einzufügen:

<script type="text/javascript" language="JavaScript">
document.body.innerHTML=document.body.innerHTML.replace("RADIUS-Kennwort:","Kobil Einmalpasswort:");
</script>

Das Ergbnis sieht dann so aus:
Loginprompt nach der Manipulation

Sollen auch englische LogonPoints unterstützt werden, hilft ein weiterer Code Block, der die englische Schreibweise berücksichtigt:

<script type="text/javascript" language="JavaScript">
document.body.innerHTML=document.body.innerHTML.replace("RADIUS Password:","Kobil OTP:");
</script>

Weitere Sprachen können so leicht hinzugefügt werden.

Wer sich nun fragt, warum das funktioniert, dem kann evtl. diese Erklärung weiterhelfen. Der Script Code sucht im Text der ausgelieferten Webseite nach dem String “RADIUS-Kennwort:” und ersetzt ihn dann durch den zweiten Parameter der Funktion “document.body.innerHTML.replace”, also in unserem Beispiel durch “Kobil Einmalpasswort:”.

Achtung, dies funktioniert nur, solange JavaScript im Browser aktiviert und erlaubt ist. Ist JavaScript abgeschaltet, erscheint wieder der ursprüngliche Text “RADIUS-Kennwort:”! Weitere Nebenwirkungen sind bei dieser Anpassung nicht zu befürchten.

< < AAC Tuning, Teil 2

!!! Bitte beachtet den ersten Kommentar zu diesem Beitrag !!!

Gruss
Ecki

09. December, 2007

Update: PNAgent Filter für Web Interface 4.6

Ich bin kürzlich in die Situation gekommen, den PNAgent Filter für das Web Interface 4.6 einsetzen zu müssen. Dabei stellte sich heraus, dass der eigentliche Code der Erweiterung für das WI 4.5 ohne Anpassungen auch unter dem WI 4.6 weiter funktioniert. Damit die Einrichtung aber so leicht bleibt, wie gewohnt, stelle ich das Update für das Web Interface 4.6 als weiteren Download zur Verfügung. So genügt es weiterhin, eine Datei auszutausche. Eine manuelle Änderung im Code ist nicht notwendig.

Download FilterApps4.6

Diese Modifikation des Web Interfaces ermöglicht es, Published Applications von der Anzeige im PNAgent auszuschliessen, indem der Description der Published Application ein “#” Zeichen vorangestellt wird. Nützlich, wenn der PNAgent z. B. zum Bestücken des Desktops und des Startmenüs verwendet wird, und man nicht möchte, dass der gepublishte Desktop dort, oder in den Eigenschaften des PNAgent Symbols in der Startleiste erscheint.

Siehe auch: PNAgent Filter für Web Interface 4.5

Gruss
Ecki

22. November, 2007

Wie kann die Sprache des ICA Clients geändert werden

Während der Installation kann der User seine bevorzugte Sprache für den ICA Client Version 10.x und höher, über einen Dialog auswählen.

Wenn die Sprache jedoch später geändert werden muss, kann dies einfach über die Kommandozeile gemacht werden.Dazu muss eine Eingabeaufforderung geöffnet werden und zum ICA Clientverzeichnis gewechselt werden. Der Befehl

Wfica32.exe /UserUILocale

cmd.exe

führt zur Anzeige einer Dialogbox, über die die benötigte Sprache ausgewählt und hinzugefügt werden kann.

MUI Einstellungen

Die Sprache die hier an erster Stelle steht, wird nun zur Anzeige der Client GUI verwendet.

Gruss
Ecki

17. September, 2007

Access Gateway HotFix 4.5.5 Rev. B

Nach den Sommerferien und einigen sehr arbeitsreichen Wochen, geht es hier nun endlich wieder weiter 🙂

Ab sofort steht bei Citrix eine Revision des Access Gateway Updates 4.5.5 zum Download zur Verfügung, welches einige unschöne Fehler ausbügelt. Nach dem Update auf 4.5.5 konnte es vorkommen, das das CAG Standard alle 10 bis 20 Minuten einfrohr, bzw. mehrmals pro Tag crashte, was einen Reboot nach sich zog. “Ursache” war die Konfiguration von mehr als einer STA auf dem CAG Standard. Nach dem Update auf Rev. B sollte dieser Bug behoben sein.

Weitere Fixes beinhalten Verbesserungen beim SAClient Rollout und EPA Scan Download. Auch soll sich der VPN Client nach dem Ausloggen am AAC Server nun verlässlicher beenden.

Weitere Infos zu den Verbesserungen und der Download sind hier zu finden.

Gruss
Ecki

21. July, 2007

Web Interface 4.6 für Windows verfügbar

Seit Gestern steht bei Citrix das neue Web Interface 4.6 zum Download bereit. Diese Version ist Voraussetzung für einige neue Features und Verbesserungen, die mit dem Rollup Pack 01 für Presentation Server 4.5 eingeführt wurden.

Vor der Installation des Web Interfaces 4.6 muss zwingend die AMC (Access Management Console für Presentation Server 4.5) aktualisiert werden, da das Update sonst fehl schlägt. Die aktuelle AMC kann hier heruntergeladen werden.

Der Download des Web Interface 4.6 und weitere Informationen sind hier zu finden.

Gruss
Ecki