Access

CTX-Blog

powered by Ecki's Place

09. December, 2007

Update: PNAgent Filter für Web Interface 4.6

Ich bin kürzlich in die Situation gekommen, den PNAgent Filter für das Web Interface 4.6 einsetzen zu müssen. Dabei stellte sich heraus, dass der eigentliche Code der Erweiterung für das WI 4.5 ohne Anpassungen auch unter dem WI 4.6 weiter funktioniert. Damit die Einrichtung aber so leicht bleibt, wie gewohnt, stelle ich das Update für das Web Interface 4.6 als weiteren Download zur Verfügung. So genügt es weiterhin, eine Datei auszutausche. Eine manuelle Änderung im Code ist nicht notwendig.

Download FilterApps4.6

Diese Modifikation des Web Interfaces ermöglicht es, Published Applications von der Anzeige im PNAgent auszuschliessen, indem der Description der Published Application ein “#” Zeichen vorangestellt wird. Nützlich, wenn der PNAgent z. B. zum Bestücken des Desktops und des Startmenüs verwendet wird, und man nicht möchte, dass der gepublishte Desktop dort, oder in den Eigenschaften des PNAgent Symbols in der Startleiste erscheint.

Siehe auch: PNAgent Filter für Web Interface 4.5

Gruss
Ecki

27. April, 2007

Dynamic USB Utility für den 32-bit Windows Presentation Server Client

Citrix Advanced Products Group hat kürzlich eine interessante Preview veröffentlicht, das Dynamic USB Utility for the 32-bit Windows Presentation Server Client.

Dynamic USB ermöglicht den Zugriff auf USB Laufwerke, die erst nach dem Aufbau einer Presentation Server Session verbunden wurden. Das Tool erstellt für jeden angesteckten USB Speicher ein Verzeichnis unter C:\CitrixUSBStore im Dateisystem des Clients. In diesem Verzeichnis erscheinen alle Dateien des verlinkten USB Laufwerks. Wenn das Laufwerk später entfernt wird, wird das entsprechende Verzeichnis wieder gelöscht.

Voraussetzungen
Das Tool setzt zwingend ein NTFS Filesystem auf dem Client voraus. Windows XP wird als Minimalvoraussetzung genannt.

Installation
Das Tool muss nicht installiert werden, es ist, nach dem Entzippen, direkt lauffähig.

Bedienung

1. Der Start von DynamicUSB.exe auf dem Client erzeugt ein System Tray Icon.

2. Wenn jetzt ein USB Speicher angesteckt wird, erstellt DynamicUSB ein Verzeichnis C:\CitrixUSBStore\Drive_X, wobei:

  • X: der Laufwerksbuchstabe des angesteckten USB Speichers ist
  • Drive_X ein Link zu X:\ darstellt

3. Wenn der USB Speicher abgesteckt wird, wird das Verzeichnis Drive_X gelöscht.

Das Erstellen, bzw. das Löschen dieses Verzeichnisses kann beim An- und Abstecken eines USB Speichers in einer Presentation Server Session beobachtet werden.

Default Verzeichnis anpassen
Um das Default Verzeichnis (C:\CitrixUSBStore), für die verlinkten USB Speicher zu modifizieren, kann das Tool mit Parameter gestartet werden:

DynamicUSB “FullPathoftheDesiredRootDirectory”

Falls Leerzeichen im gewünschten Zielverzeichnisnamen vorhanden sind, muss der Parameter zwingend in Anführungsstriche gesetzt werden.

Das Tool kann hier heruntergeladen werden.

Gruss
Ecki

11. April, 2007

StressPrinters 1.2 veröffentlicht

Probleme mit Druckertreibern zeigen sich heutzutage häufig erst dann, wenn mehrere Anwender gleichzeitig versuchen, Printerqueues zu erzeugen. Auf Terminal Servern ein häufig anzutreffendes Szenario. Schlecht programmierte Treiber, im Sinne von “Multi Threaded Performance” können dann dazu führen, dass der Print Spooler instabil wird, oder sogar spontan abstürzt. Die Multi Threaded Performance der Treiber liess sich bisher nur im realen Betrieb beobachten.

Nun hat Citrix kürzlich sein Drucker Treiber Stress Test Tool aktualisiert. Dieses frei erhältliche Tool ermöglicht es Administratoren, die gleichzeitige Erstellung von “Autocreated Printer” mit einer beliebigen Anzahl User zu simulieren. Dabei können einzelne Druckertreiber auf Herz und Nieren getestet werden.

Die wichtigsten Parameter, welche dabei beobachtet werden können sind:

  • Prozessorlast, die ein spezifischer Treiber für die Erstellung seiner Queue erzeugt
  • Zeit, die für die Erstellung der Queue benötigt wird

Printer Treiber

Printer Treiber

Download und weitere Informationen zu dem Tool finden sich hier:

StressPrinters 1.2 for 32-bit and 64-bit Platforms

Gruss
Ecki

|